Login
Angemeldet bleiben

Mit dem eigenen Auto quer durch Europa

Europa ist ebenso faszinierend wie vielseitig. Während der Norden Besuchern ein arktisches Klima und raue Schneelandschaften bietet, lädt der Süden zu Strandspaziergängen bei mediterranem Sonnenwetter ein. Der im Vergleich zu Amerika oder Asien recht kleine Kontinent beherbergt insgesamt 46 unabhängige Staaten, sodass man hier auf engstem Raum verschiedenste Kulturen findet. Reisende können daher innerhalb weniger Tage historische Stätten gleich mehrerer Länder besuchen und in den jeweiligen Hauptstädten die Eigenarten der Bewohner ebenso kennenlernen wie die Landesküche. Welche Länder man bereisen möchte, entscheidet man letztlich selbst. Alles, was man für seine Reise benötigt, ist ein Auto und etwas Vorbereitung.

Natur, Länder und Eigenheiten

Wer durch Europa tourt, dem bietet sich eine große Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Landschaften. In Norwegen kann man beispielsweise die tosende Eismeerküste und das einzigartige Naturschauspiel der Polarlichter erleben. Spanien hingegen ist bekannt für viel Sonne, Strand und die ausgiebige Siesta zur Mittagszeit. Ganz Südeuropa bietet traumhafte Buchten im Mittelmeer und Tschechien wird für seine herzliche Gastfreundlichkeit geschätzt. Frankreich zieht Jahr für Jahr Touristen mit der Schönheit seiner Lavendelfelder in die Provence und hält darüber hinaus für Gourmets die besten Weine der Welt bereit. Ob man lieber den berühmten Eiffelturm in Paris besuchen möchte, den Tower of London oder sich im Kolosseum in Rom in die Antike zurückversetzen lassen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Manch einer bevorzugt vielleicht auch die tiefen Wälder Finnlands, um in der Natur Ruhe und Abgeschiedenheit zu genießen. Wer aber eine Reise durch mehrere Länder plant, der sollte selbige vorher gut durchplanen und sich dabei auch Gedanken zur Route und dem Reisemittel machen.

Sich auf die Reise vorbereiten

Durch Europa kann man auf unterschiedlichen Wegen reisen. Die einzelnen Länder sind durch Busse und Bahnen gut vernetzt. Am flexibelsten reist man jedoch mit dem eigenen Auto, kann die Reiseroute dann doch spontan geändert werden. Außerdem ist man nicht an die Fahrzeiten von Bus und Bahn gebunden. Wer dynamisch und auf allen Pfaden – das heißt auch abseits der gängigen Straßen – sicher unterwegs sein will, braucht einen eigenen Geländewagen à la Chevrolet SUV, Ford Edge oder Dacia Duster. Denn spätestens bei schottrigem Untergrund, in den Bergen oder am Strand bewährt es sich, wenn man in seinem SUV sitzt und eine gute Steigfähigkeit, viel Bodenfreiheit sowie einen großen Rampen-, Kipp- oder Böschungswinkel hat. Wer häufiger oder länger unterwegs sein möchte, sollte statt auf einen Mietwagen zu setzen, den Kauf eines passenden Fahrzeugs in Betracht ziehen. Beliebte Gebrauchtwagen wie den Chevrolet SUV kann man ohne viel Mühe im Internet finden. Genauso wichtig wie das Fahrzeug ist natürlich die Reiseroute. Um die perfekte Reise zu planen, muss man sich erst einmal Gedanken machen, was man auf seiner Reise alles sehen und erleben möchte. Anschließend schaut man sich die entsprechenden Landkarten an und erarbeitet sich Stück für Stück die Reiseroute. Wer zeitliche Puffer miteinplant, hat am Ende mehr Spaß auf seiner Reise. Denn kaum etwas ist lästiger als der ständige Blick auf die Uhr und die Furcht davor, nicht rechtzeitig am jeweils geplanten Ort anzukommen. Wer gemütlich durch Europa fährt, erlebt die Schönheit der Umgebung intensiver und sorgt für ebenso einzigartige wie positive Reiseerinnerungen.


Bildrechte: Flickr BMW X1 Rocking Cars CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten