Login
Angemeldet bleiben

Fahrrad-Urlaub auf Mallorca: Informatives für den Inseltrip

Radrennen auf Mallorca

Der Ansturm auf Spanien ist 2017 angesichts der politischen Unsicherheiten und Terrorwarnungen in diversen Regionen der Welt groß. Die Balearen Insel Mallorca erfreut sich besonderer Beliebtheit. Nicht nur für Strandurlauber ist das von Deutschland schnell erreichbare Ziel eine Reise wert. Radfahrer sind von den Routen mit teilweise atemberaubenden Panoramen begeistert. Worauf es beim Fahrradurlaub auf Mallorca ankommt, lesen Sie in diesem Ratgeber.

1.250 Kilometer pure Radleidenschaft

Ein circa 1.250 Kilometer großes Radwegenetz steht zum Erkunden der paradiesischen Insel Mallorca bereit. Das Spektrum der Entdeckungen im Eldorado für Radfahrer ist groß: Neben idyllischen Fischerdörfern, eindrucksvollen Gebirgszügen und duftenden Orangenhainen laden pulsierende Städte zum Verweilen ein. Generell lohnt es sich nicht nur die am Meer entlang verlaufenden Radwege zu nutzen, sondern auch einige ausladende Touren durch das Hinterland zu unternehmen. Dort offenbart sich Touristen eine großartige Vielfalt der Flora und Fauna. Dank gut ausgebauter Wege ist es sogar möglich die schöne Mittelmeerinsel komplett zu umfahren. Um das in acht Tagen zu schaffen, müssten täglich mindestens 45 beziehungsweise maximal 65 Kilometer gefahren werden. Ergänzend zu den Traumstränden kommen Radfahrer währenddessen in Genuss der ältesten Stadt Mallorcas „Alcúdia“, des populären Strands Playa de Palma, der Drachenhöhle, des Gebirgszugs Sierra de Tramuntana und vielen anderen Highlights.

Landschaft auf Mallorca im Nebel

Statt einer vollständigen Umfahrung der Insel, sind diverse Rundfahrten möglich. Der Radreisen-Organisator Pedalo informiert online beispielsweise über eine auf Rennradliebhaber spezialisierte Tour von der Metropole Palma über das schöne Hafenstädtchen Port de Sóller zu Palmas Stadtteil Can Pastilla, wo die Rundfahrt endet.

Noch abwechslungsreicher ist eine kombinierte Rad- und Schiffsreise, die einen Besuch von Ibiza umfasst und individuell gestaltet werden kann. Positiv zu erwähnen, ist auch die Vielfalt in Sachen Schwierigkeitsgrad. Egal ob Urlauber auf der Suche nach einem spektakulären Mountainbike-Trip sind, eine gemütliche Radreise mit kurzen Distanzen und wenig Steigungen bevorzugen oder rasante Abfahrten mit dem Rennrad genießen möchten: Alternativen gibt es reichlich, sodass jeder die für sich optimale Route findet. Ein Tipp für Anfänger beziehungsweise wenig geübte Radler ist die rund 30 Kilometer lange Umfahrung des Naturparks Albufera.

Tipps für Fahrradtouristen

  • Eigenes Fahrrad oder Leihen

Wer auf sein eigenes Fahrrad nicht verzichten will, sollte mit rund 50 Euro Extrakosten für die Unterbringung im Flugzeug rechnen. Teurer wird es, wenn das Bike erst am Flughafen angemeldet wird. Deshalb sollte die Fahrradmitnahme bereits online gebucht werden. Das aufmerksame Lesen der Mitnahmebedingungen der Airline ist dabei überaus wichtig. Die Anforderungen zum Verpacken können unterschiedlich ausfallen. Ein Muss ist beispielsweise das Ablassen der Luft aus den Rädern. Aber auch in Sachen Größe und Gewicht gibt es Vorgaben. Informieren Sie sich frühzeitig über die Regelungen der Fluggesellschaft.

Kathedrale Palma de Mallorca

Kommt das Eigentum beschädigt oder gar nicht auf Mallorca an, ist im Zollbereich des Flughafens der "Lost and Found" Bereich aufzusuchen, um etwaige Ansprüche geltend zu machen. Denken Sie auch an den Transfer vom Flughafen zur Unterkunft! Dieser muss gleichermaßen organisiert werden, schließlich ist für den Drahtesel nicht in jedem Fahrzeug Platz.

Wesentlich komfortabler, aber nicht günstiger, kann das Leihen eines Fahrrads vor Ort sein. Um im Urlaub das passende Modell zur Verfügung zu haben, ist es ratsam das Leihobjekt vorab zu reservieren. Erledigen Sie das am besten vor Reiseantritt, da die Nachfrage derzeit stark ansteigt und zuverlässige Verleiher in der Hochsaison restlos ausgebucht sein können.

  • GPS-Navigation

Um ohne umständlich zu lesende Karten auf dem richtigen Weg zu bleiben, ist die Verwendung eines GPS-Navigationsgerätes für Fahrräder empfehlenswert. Diese informieren über aktuelle Gegebenheiten vor Ort und erlauben auch abseits der geplanten Route spontane Änderungen der Tour. Selbst gesperrte Zugänge sind kein Problem, da mit Hilfe des Fahrrad-Navis schnell und komfortabel alternative Wege ermittelt werden. Besonders im ländlichen Hinterland, abseits touristisch stark frequentierter Routen ist ein solches Zubehör vorteilhaft. Im Onlineshop des Fachhandels für Fahrräder und Zubehör Brügelmann wurden GPS Navigationsgeräte verschiedener Marken arrangiert. Unter anderem empfiehlt der Versandhändler Geräte des Navigation-Weltmarktführers Garmin sowie VDO und Satmap.

  • Pflichten für Radfahrer

Nicht nur das Tragen eines Helmes ist auf Mallorca Pflicht. Biker müssen zudem reflektierende Kleidung tragen und die Beleuchtung einschalten, sobald die Sonne untergegangen ist.

  • Empfehlungen zum Eigenschutz

Mandelblüte

Die Sonne kann bei mehrstündigen Fahrten ganz schön zusetzen. Das großzügige Auftragen von Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor vor dem Aufbrechen beugt Sonnenbrand vor. Eine Sonnenbrille schont die Augen und schützt sie vor UV-Strahlung sowie schmerzhaften Kontakten mit Insekten oder sonstigen Fremdkörpern.

  • Angenehme Reisezeiten für Biker

Wenn das Thermometer in die Höhe schnellt und die Bedingungen unerträglich werden, macht das Fahrradfahren auch an den schönsten Zielen weltweit keinen Spaß. Deshalb sollte anhand der persönlichen Vorlieben entschieden werden, welche Jahreszeit für die geplante Fahrradtour auf Mallorca ideal wäre. Als überaus angenehm wird die Phase zwischen Herbst und Frühjahr beschrieben. Zu dieser Zeit ist das Klima sehr angenehm. Ab Mitte/Ende Januar bis Ende Februar/Anfang März lädt die Mandelblüte zu einem jährlichen Spektakel ein. Dann blühen die Mandelbäume weiß oder rosa und verwandeln die Insel in ein einziges Farbenmeer. Allerdings sollten Sie bedenken, dass zu dieser Zeit viele andere tausend Urlauber anreisen und es teilweise sehr überfüllt sein kann.

Möchten Sie einen Mietwagen für Ihren Radurlaub beschaffen, sollten Sie unsere 5 Tipps dazu lesen.


Bilder Quellenangabe pixabay.com: Hans, ardulei, hansgelsok, manfredrichter (v.o.n.u./Freie kommerzielle Nutzung)